BELZ TREPPENBAU GMBH und CO. KG

Betriebliche Energieeffizienz, Fördermöglichkeiten und Optimierung einer installierten Photovoltaik-Anlage

Durch die Expertise und Lösungsvorschläge der vom TZEW vermittelten Experten erhielten wir eine fundierte Einschätzung bzgl. unserer energetische Situation. Ebenso war die Einschätzung zu den in Frage kommenden Förderprogrammen im Hinblick auf unseren geplanten Neubau hilfreich.“

Peter Belz, Geschäfts­füh­rer Belz Trep­pen­bau GmbH & Co. KG

AUFGABENSTELLUNG:

Der Fami­li­en­be­trieb Belz Trep­pen­bau stellt seit nahe­zu vier Jahr­zehn­ten in eige­ner Fer­ti­gung div. Trep­pen- und Gelän­der­va­ri­an­ten (aus Stahl, Holz, Edel­stahl, Glas sowie Mes­sing und Bron­ze), hoch­wer­ti­ge Holz-Innen­aus­bau­ten sowie Son­der­kon­struk­tio­nen (u.a. Vor­dä­cher, Zaun­an­la­gen) her. Dem Betrieb ist eine Werk­statt mit eige­ner Schlos­se­rei und Tisch­le­rei ange­glie­dert. Fa. Belz plant aktu­ell einen Neu- bzw. Umbau zur Erwei­te­rung der Werkstatt‑, Büro- und Lager­ka­pa­zi­tä­ten inkl. einer Polier­hal­le mit einer hoch­tech­no­lo­gisch opti­mier­ten Luft­zu­fuhr.
Dabei soll geprüft wer­den, ob die Gebäu­de­pla­nung nach neu­es­ten Ener­gie­ef­fi­zi­enz­stan­dards aus­ge­führt wur­de und in wel­chem Rah­men För­der­mög­lich­kei­ten bestehen. Im Zuge die­ser Erwei­te­rung soll auch die tech­ni­sche Gebäu­de­aus­stat­tung der vor­han­de­nen Werk­statt auf Mög­lich­kei­ten zur Ener­gie­ein­spa­rung unter­sucht wer­den.
Dar­über hin­aus betreibt Fa. Belz auf dem Dach eine eige­ne Pho­to­vol­ta­ik-Anla­ge, deren Erträ­ge weit unter den erwar­te­ten Pro­gno­sen lie­gen. Hier wünscht sich das Unter­neh­men eine unab­hän­gi­ge Unter­su­chung zu mög­li­chen Ursa­chen bzw. Lösungs­vor­schlä­ge für eine Ver­bes­se­rung der Ertrags­si­tua­ti­on.

LÖSUNGSANSATZ:

Nach einer The­men­auf­nah­me vor Ort ver­mit­tel­te das TZEW zur Ermitt­lung bestehen­der Ener­gie­ein­spar­po­ten­zia­le im Unter­neh­men und zur Unter­su­chung der der Pho­to­vol­ta­ik-Anla­ge einen unab­hän­gi­gen Ener­gie­ef­fi­zi­enz­ex­per­ten des Ing.-Büro UTEC aus Bre­men.
Eine mehr­stün­di­ge Betriebs­be­ge­hung lie­fer­te kon­kre­te Ansät­ze für Maß­nah­men zur Ener­gie­ein­spa­rung. So z.B. die Instal­la­ti­on von LED-Beleuch­tung und die Nut­zung der Abwär­me aus der Druck­luft­er­zeu­gung. Die Erträ­ge der instal­lier­ten Pho­to­vol­ta­ik-Anla­ge las­sen sich nach Ansicht des Exper­ten durch die Ände­rung von Aus­rich­tung und Nei­gungs­win­kel der Kol­lek­to­ren opti­mie­ren. Aktu­ell wur­de der Exper­te mit der Ent­wick­lung eines Maß­nah­men­ka­ta­logs beauf­tragt.
Zwecks Bewer­tung der ener­ge­ti­schen Pla­nun­gen für den Neu­bau mit Blick auf För­der­mög­lich­kei­ten, zog das TZEW einen Spe­zia­lis­ten für Gebäu­de­en­er­gie­be­ra­tung hin­zu. Im Rah­men eines gemein­sa­men Gesprä­ches wur­den die vor­lie­gen­den Plä­ne begut­ach­tet, För­der­pro­gram­me unter­sucht und die jewei­li­gen För­der­kri­te­ri­en erör­tert.

TZEW Auf­ga­be: Ver­mitt­lung einer Bera­tung durch einen unab­hän­gi­gen Ener­gie­ef­fi­zi­enz­ex­per­ten (Ener­gie­ein­spar­po­ten­zia­le + Ver­bes­se­rung Ertrag PV-Anla­ge) sowie eines Spe­zia­lis­ten für Gebäude­n­er­gie­be­ra­tung (Bewer­tung ener­ge­ti­sche Pla­nun­gen), Bera­tung zu För­de­rungs­mög­lich­kei­ten
Unter­neh­men: Belz Trep­pen­bau GmbH & Co. KG
Ansprech­part­ner: Peter Belz
Stadt/​Landkreis: Schwanewede/​Osterholz
Web­site: www​.belz​-trep​pen​bau​.de

TZEW Belz Logo 300x300