ÜBER UNS

Wissen-Transfer-Anwendung

Konkrete und effektive Lösungen für das einzelne Unternehmen seit 2006

„Durch die Arbeit des Transferzentrums kann die unzureichende Ausstattung der Region mit wissenschaftlichen Einrichtungen zumindest zum Teil aufgefangen werden“, erklärte Herwarth von der Decken, Präsident der Landschaft der Herzogtümer Bremen und Verden, als im Mai 1999 mit dem Steinbeis-Transferzentrum der Landschaft eine Niederlassung der Steinbeis-Stiftung in Stade gegründet wurde. Gleichzeitig wurde damit auch der Grundstein für die ARTIE – dem regionalen Netzwerk für Technologie, Innovation und Entwicklung gelegt.
Mit der Umsetzung des Wissens- und Technologietransfers war zunächst das Steinbeis-Transferzentrum der Landschaft beauftragt. Für die Fortführung der Arbeit erfolgte im Jahr 2006 die Gründung des Transferzentrums Elbe-Weser (TZEW) durch den heutigen Inhaber, Arne Engelke-Denker. Von Beginn an stand die konkrete Arbeit mit den Unternehmen im Vordergrund; sie ist bis heute gekennzeichnet durch die konsequente Orientierung auf konkrete und effektive Lösungen für das einzelne Unternehmen sowie die regionale Vernetzung des Angebotes durch Einbettung in das Aufgabenspektrum der Kommune und Wirtschaftsförderung vor Ort.

TEAM

Hinter dem Erfolg des TZEW stehen Engagement und Expertise

Wir bauen stabile Brücken zwischen Wissen und Anwendung, weil TZEW-Mitarbeiter in beiden Welten zuhause sind. Bei uns steht der konkrete Nutzen für den Kunden oder Partner im Fokus aller Projekte.

ARTIE

Das regionale Netzwerk für Technologie, Innovation und Entwicklung

Eingebettet ist die Tätigkeit des TZEW in die ARTIE, dem regionalen Netzwerk für Technologie, Innovation und Entwicklung (www.artie.eu). Die innerhalb der ARTIE kooperierenden Landkreise, Städte und Gemeinden verstehen sich als regionales Netzwerk zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen in der Region Nord-Ost-Niedersachsen. Im Mittelpunkt steht dabei die Organisation und Förderung eines aktiven und nachfrageorientierten Wissens- und Technologietransfers, eingebettet in die Strukturen der kommunalen Wirtschaftsförderung. Das seit dem Jahr 1999 bestehende Innovationsbündnis umfasst derzeit 10 Landkreise und hat sich zu einem anerkannten Modell für erfolgreiche interkommunale Kooperation und innovationsorientierte Wirtschaftsförderung im ländlichen Raum entwickelt.

TZEW ARTIE Logo 500x258
TZEW Artie Netzwerk 1700x1500

KOOPERATIONSPARTNER

Unsere Partner aus der Wirtschaftsförderung

Der Kooperationsverbund ARTIE umfasst derzeit 10 Landkreise, drei Städte sowie eine Samtgemeinde. Die kommunale Wirtschaftsförderung der Kooperationspartner bildet die vernetzte Arbeitsebene der ARTIE.

DOWNLOADS

Broschüren und Dokumente

Hier stehen die wichtigsten Informationen rund um das TZEW und das ARTIE-Netzwerk leicht zugänglich für Sie zum Download bereit. Sollten Sie darüber hinaus noch weitere Informationen benötigen, dann treten Sie einfach mit uns in Kontakt.